Fragen und Antworten, heute: Rohmaterial
woher kommt die Rohware?

Es freut uns immer sehr, wenn Detailfragen gestellt werden.

 

Sinn und Zweck ist meist, dass ein Interessent wissen will, ob das Produkt die gewünste Qualität hat. 

Ob das Produkt gut genug ist. Ob ein Tier gesund werden kann oder gesund bleiben kann.

 

Diese Frage ist sehr wichtig, daher braucht ein Interessent die GANZE Information

  1. über die 3 großen Gefahren Dehydrierung, Degeneration, Immunschwäche
  2. über die Erfolge von Kunden, nachdem auf PANEON umgestellt wurde
  3. über diese konkrete Frage nach dem Woher:

 

Die kurze Antwort:
"...unsere Produktion ist im Nordwesten Deutschlands. Da können die Tiere das ganze Jahr über auf der Weide stehen, da die Winter mild sind und genügend Freiland vorhanden ist. Nur bei Huhn können wir es nicht garantieren, weil es zu wenig Freilandhühner gibt).
Es wird jeden Tag unter Einhaltung der Kühlkette nach humangesundheitlichen Hygienischevorschriften frisch verarbeitet."

Folgende Fotos stammen von der persönlichen Inspektion von Umland und Produktion:

Endlose Weiten, reichlich Fläche für Weidetiere, das milde Klima ermöglicht vorwiegend ganzjährige Weidehaltung.
Die Verarbeitung erfolgt unter Einhaltung der Kühlkette nach humangesundheitlichen hygiene-Richtlinien mit modernsten Geräten.
 

 

 

ausführliche Erklärung:

"Wir haben in Österreich nach Rohware gesucht. Aber das kam nicht in Frage, da die Tiere nur wenige Monate im Freien sind, oft nicht einmal das. Im Nordwesten Deutschlands gibt es Gebiete, die sind Marschland, für nichts anderes als Vieh-Haltung geeignet. Das Klima ist mild wegen dem Golfstrom, ganzjährige Weidehaltung ist möglich. Die Transportwege sind kurz weil es in der Gegend zahlreiche moderne Schlachthöfe gibt

Wir können also sagen, dass wir bei Wild, Rind, Schaf vorwiegend von Freilandhaltung sprechen. Huhn leider nicht, aber es ist das gleiche Huhn, dass wir im Restaurant angeboten bekommen. Die Qualität der Huhn Rohware wird von uns überwacht, sie unterscheidet sich kaum von Bio- Huhn, ist also recht gut.


Lachs zB haben wir ebenso überwacht und mussten ihn aus dem Sortiment nehmen: Lachs war zu stark mit Konservierungsstoffen belastet.
 
Wir haben die  Produktion gemeinsam mit einem uns freundschaftlich verbundenen Fachtierarzt inspiziert, das macht er als Kontrolleur im Hauptberuf.
Ergebnis: Die Produktion ist vorbildlich, erfüllt die Kriterien einer Humanproduktion, ist sehr hoch zertifiziert. Es riecht in den Produktionshallen auch absolut frisch, die Kühlkette wird eingehalten und dokumentiert.

Wir von PANEON haben die Kriterien für die Qualität unserer Produktion noch weiter erhöht, überwachen auch regelmässig selbst, geben viel Geld für Labortests aus. Sonst wären wir dem Lachs vielleicht nicht so schnell auf die Schliche gekommen. 

Das Produkt ist als Folge aussergewöhnlich. Wir haben einfach Naturnahrung deren NATÜRLICHER Effekt es ist, dass vormals kranke Tiere oft nach drei vier Monaten wie durch ein Wunder gesund sind
Je später ein Tier zu uns kommt, desto schwieriger wird dieses "Wunder". Daher mein Tipp: "Warten Sie nicht, bis Ihr Liebling schwer krank ist, es könnte zu spät sein!" Bei den mit uns kooperierenden Tierärzten ist dieser Effekt wohlbekannt, sämtliche Therapien wirken schneller und nachhaltiger. Weil gleichzeitig auch die Ursache der Krankheit, das (meist) minderwertige Futter gegen Naturnahrung getauscht wird. 

Das ist alles. 

Wir erreichen diesen Effekt schon mit nahezu konventionellen Mitteln. Einfach durch:

* natürliche Weidehaltung
* Einhaltung der Kühlkette
* frische Verarbeitung
* keinerlei Chemiezusätze
* garen in der geschlossenen Dose

Wir sind sehr froh, über den sensationellen Effekt unserer Produkte!"
Fotonachweis: alle Vides PANEON GmbH
Es gelten der Disclaimer und die Allgemeine Geschäftsbedingungen der PANEON GmbH (www.paneon.net ), Irrtum und Schreibfehler vorbehalten.
Es handelt sich bei den angebotenen Schulungsinhalten um das über Jahrzehnte in der Praxis gewonnene Erkenntnisse, die ihren Test in der Praxis auch bestanden haben. Die beschriebenden Strategien, Erfolge, Einkommensbeispiele beziehen sich auf Erfolge der Vergangenheit, es kann keine Garantie dafür übernommen werden, dass dies in jedem Fall der Zukunft mit der gleichen Erfolgsquote funktioniert. Denn es gibt weitere Unwägbar-keiten: Wie auch in den empfohlenen Büchern erwähnt, gehört zu der Anwendung dieser Erfolgsrichtlinien AUCH die Herzens- und Seelenbildung. Denn nur ein Mensch mit echter Sympathie (warum nicht Liebe?) zu den Tieren und Menschen wird diese Grundsätze mit der richtigen Einstellung so anwen-den, dass die Kunden fühlen und wahrnehmen, dass dem Berater WIRKLICH vor allem die Gesundheit und das Wohlergehen am Herzen liegt und erst in zweiter Linie auch das damit erzielbare Einkommen. Der karmisch geschulte Berater weiss einfach, dass der eigene Erfolg, die eigene Gesundheit, das eigene Glück davon abhängt, wie viel Gesundheit, Erfolg und Glück sie/er selbst anderen Menschen und dessen Tieren geschenkt hat... so ist es.

 
Powered by SSI